Okkulte Wissenschaft


Als „okkulte Wissenschaft“ oder „okkulte Kunst“ bezeichnete man im Mittelalter alle Künste und Wissenschaften, die unter dem Ausschluss der Öffentlichkeit stattfanden – dies waren zum Beispiel die Astrologie, die Alchemie, die Orakelkunde, das Kartenlesen, aber auch Experimente mit früher Chemie und Physik, die heute den modernen Naturwissenschaften zugerechnet werden. „Okkult“ war dabei nicht wertend und bedeutete weder gut noch schlecht, sondern geheim.