Spiegelmagie


Spiegelmagie ist eine Unterart der Magie, die nach ihrem zentralen Instrument, dem Spiegel, benannt ist. Es gibt verschiedene Techniken des „Zauberspiegels“ – man muss übrigens keinen regelrechten Spiegel nehmen, sondern kann auch eine glänzende Brosche, einen polierten Stein oder eine Wasseroberfläche benutzen – eine jede Oberfläche, die Licht reflektiert, dient in der Magie schon als vollgültiger Spiegel. Die Spiegelmagie bedient sich nun der Spiegel-Oberfläche entweder als Orakel (indem man darin Gesichter oder Ereignisse erkennen will) oder als „Mittler zwischen den Welten“, indem der Magier sich in einen Trance-Zustand begibt und Botschaften in die Anderswelt vermittelt, oder von dort mitbringt. Manchmal wird auch ein Wunsch auf einen Zettel geschrieben und am Spiegel befestigt, in der Hoffnung, dass dieser dann auf magische Art und Weise aktiviert wird und sich umgehend erfüllt.